Grafiker Geheimnisse

Grafiker Geheimnisse

Hat man vor ein Prospekt zu erstellen so ist es von enormer Wichtigkeit, verschiedene Dinge wie zum Beispiel, den Verwendungszweck und die Zielgruppe, welche man damit erreichen will, zu berücksichtigen. Des Weiteren gilt zu beachten, wie der Text, das Bild und das Layout zusammen passen. Hierbei wird die Gestaltung des Prospektes je nach Zielgruppe, dem Inhalt, dem Layout, so wie dem Format ausgerichtet. Auch zu bedenken ist hier die Art der Faltung des zu erstellenden Prospekts. Zuerst wollen wir uns dem Format widmen, denn dies ist ein sehr wichtiges Kriterium, wenn man ein Prospekt erstellen will. Große Formate finden hierbei zwar große Beachtung, sind aber zum Beispiel für Postsendungen sehr schlecht geeignet. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Papier, welches man für die Erstellung von Prospekten verwendet. Zur Verfügung steht eine Vielzahl an Papiersorten, welche eine glänzende, aber auch eine matte Oberfläche aufweisen. Hierbei bieten beide Varianten ihre Vorteile. Entscheidet man sich für die glänzende Oberfläche, so bekommt man die Farben und Bilder in einer schärferen und kontinuierlicheren Auflösung geboten. Wählt man aber die matte Oberfläche, setzt man automatisch auf weichere Farben und Bilder. Des Weiteren gilt die Stärke des verwendeten Papiers nicht zu vernachlässigen, denn je höher die Papierstärke ist, desto griffiger ist der Eindruck des Papiers. Als nächstes wenden wir uns dem Schritt des Inhaltes des Prospekts zu. Darunter fallen jegliche Texte, Grafiken und Bilder. Texte sollten hierbei kurz und bündig verfasst werden, dabei aber interessant und informativ gestaltet sein. Weiterhin ist hier eine gut gewählte Überschrift von Vorteil. Beim Prospekte gestalten sollten die Ränder des Textes nicht komplett zentriert sein. Dies dient zur Vermeidung eines Laienhaften Images. Des Weiteren sollte man bei der Wahl des Designs berücksichtigen, dass ein einfaches Design von Vorteil ist, da beim Text, den Bildern und den Grafiken ansonsten zu viel verdeckt sein könnte. Zu guter Letzt ist beim Prospekte gestalten zu empfehlen nicht mehr als 4 verschiedene Farben zu verwenden, da diese Farben sonst schnell vom eigentlichen Inhalt des Prospekts ablenken können.

Comments are closed.