Wanderungen auf Teneriffa mit derwanderstab.de

Unsere Wanderung dauert etwas mehr als drei Stunden; beginnt am Pico del Inglés und endet in Santa Cruz. Für die Rückfahrt nutzen wir die Buslinie 110. Um nach Pico del Inglés zu kommen brauchen wir die Buslinien 102 und 73; Letztere befördert uns zum Mirador des Pico del Inglés. Wir folgen dem Schild „Wanderweg PR TF 2“ bis wir zu einem weiteren Schild mit der Aufschrift „‚Barrio de la Alegria“ gelangen, dem wir folgen. Doch zuerst wollen wir den atemberaubenden Blick auf die Hügel, die zum ältesten Teil der Insel zählen, genießen. Dann geht unser Weg weiter, vorbei an verfallenen Häusern, die teilweise in die Felsen gebaut wurden. Die gelb-weiße Markierung zeigt uns den richtigen Weg.

Wir wandern über Waldboden, Steine und Felsen durch einen Märchenwald, den wir leider bald wieder verlassen. Jetzt ersetzen Erikabüsche die hohen Bäume und haben einen Ausblick bis nach Santa Cruz und auf den unter uns liegenden Stausee. Weiter geht es durch eine Höhle, um kurze Zeit später an Häuser vorbeizukommen. Es verwundert bestaunen wir die beiden Kühe, die auf Teneriffa doch sehr selten sind.

Unser Weg ist nun frei von Bäumen und Sträuchern, doch begleiten Agaven unsere Wanderung. Einen kleinen Hügel hinauf, vorbei an Feldern und schließlich kommen wir auf eine Anhöhe. Die hier befindlichen Schilder irritieren uns und wir entscheiden uns, ein Stück des Weges zurückzugehen. Quer feldein geht es weiter bis wir nach mehr als zwei Stunden zu einem Barranco kommen. Nach einer kurzen Rast geht es weiter kommen wir in Santa Cruz an. Infos dazu finden Sie unter derwanderstab.de.

Comments are closed.