Nachsorge bei Intimpiercings 

Nachsorge bei Intimpiercings
Egal ob Sie ein Mann oder eine Frau sind – wenn Sie gerade ein neues Intimpiercing bekommen haben oder erwägen, eines zu bekommen, ist es wichtig, die richtige Nachbehandlung für Ihr Intimpiercing zu finden, um sicherzustellen, dass Ihr Piercing gut heilt und so viele Jahre hält.
Es gibt eine handvoll Dinge, die Sie nicht tun sollten und sollten, während Ihr Piercing im Intimbereich heilt, wie unten beschrieben. Verwenden Sie diese Vorschläge als Ergänzung zu den Anweisungen zur Nachsorge für das Piercing, die Ihnen das Piercing Studio Zürich zur Verfügung stellt. Diese Tipps sind nicht als Ersatz für den Rat des Piercing Studio Zürich gedacht.

1. Halten Sie Ihr Piercing sauber. Es ist wichtig, Ihr Intim-Piercing sauber zu halten, indem Sie zweimal täglich Vollmeersalzlösung verwenden. Eine Lösung zur Reinigung stellt Ihnen auch das Piercing Studio Zürich zur Verfügung. Sie sollten Ihr Piercing nicht direkt mit Seife waschen, aber wenn Sie es einmal tun, verwenden Sie eine sanfte, parfümfreie, und nicht-antibakterielle Seife. Es ist in Ordnung, wenn sich schäumendes Wasser in der Dusche über Ihr Piercing im Genitalbereich läuft. Es ist jedoch besser, das Piercing nicht direkt einzuseifen, da die Seife austrocknen kann und den Heilungsprozess verzögert.

2. Self-care. Es ist wichtig, dass Sie sich ausreichend Schlaf gönnen, gesund essen, hydriert bleiben und eine gute Hygiene betreiben, was das gründliche und häufige Waschen der Hände einschließt. Diese Dinge werden Ihr Immunsystem stärken, Ihnen helfen, gesund zu bleiben, und Ihrem Körper ermöglichen, seine volle Aufmerksamkeit auf die Heilung Ihres neuen Piercings zu richten.

3. Vermeiden Sie Verletzungen an Ihrem neuen Piercing. Es gibt viele Dinge, die ein heilendes Genitalpiercing verletzten können, wie das Spielen mit Ihrem Schmuck, das Tragen von Unterwäsche und anderer Kleidung, die zu eng ist, das vorzeitige Wechseln Ihres Schmuckstücks und das Drehen Ihres Schmuckstücks, um entstehende „Krusten“ zu lockern. Um die Krusten richtig zu lösen, tränken Sie sie mit einem durchdringenden Nachsorge-Spray, um sie weicher zu machen, und wischen Sie sie dann vorsichtig mit einem sauberen Tuch oder Wattestäbchen ab.

Comments are closed.