Für einen stets sauberen PKW: Der Autostaubsauger

Das Innere eines PKW verdreckt schneller, als man denken möchte.
Nicht nur, dass man mit seinen Straßenschuhen, den Staub und Schmutz der Straße ins Auto schleppt, nach einer Wanderung durch Wiesen und Wälder hängen nicht selten auch Blätter oder gar kleine Zweigreste an oder in den Kleidern, haben sich Steinchen in der Schuhsohle festgeklemmt, verlieren die gepflückten Blumen, ein paar Blüten und Pollen und Insekten gelangen auch mit dem Wind in ein länger geöffnetes Auto. Dazu kommt, dass im Auto immer wieder mal gegessen wird, Papierfetzen zu Boden fallen und auch das, was man nur transportiert. Kleine Kinder und schlechtes Wetter beschleunigen dieses Vorgang noch.

Dagegen hilft nur regelmäßiges Reinigen, wozu vor allem ein häufiges Staubsaugen gehört. Um sich dabei nicht mit dem schwerem und unhandlichen Hausstaubsauger zu plagen, verwenden viele dafür einen Handstaubsauger bzw. einen eigens für Autos entwickelten Autostaubsauger oder aber sie fahren zu einer Tankstelle und nutzen dort die Staubsauger-Station.

Zu diesen beiden Möglichkeiten gibt es nun eine weitere Alternative, welche die Vorteile und das Nützliche von Handstaubsauger und Tankstellen-Sauger kombiniert: den Garagensauger.

Der Autostaubsauger, zu finden unter garagenstaubsauger.de, ist, wie der Name schon sagt, ein Autostaubsauger, der eigens für die Garage geschaffen wurde. Damit kann man ihn wie den Handsauger bequem zu Hause nutzen. Doch im Gegensatz zu diesem ist er wirklich gleich zur Hand, denn er schließlich hat er seinen festen Platz in der Garage. Damit sein Schlauch bis ins Auto reicht, ist der besonders lang und flexibel, ähnlich wie der an der Tankstelle. So muss man kein schweres Gerät herum bugsieren oder in der Hand halten und hat wie bei der Tankstelle auch, einen leistungsstarken Staubsauger, der die Krümel mit Kraft aus jeder Ritze saugt und in jeden Winkel kommt. Dieser Staubsauger kann platzsparend an die Wand gehängt werden und wird mit einer Menge nützlichem Zubehör geliefert.

Comments are closed.