Die sinnliche Massage – nicht nur für Paare hervorragend!

Ratgeber für erotische Massagen
1. Die sinnliche Massage – nicht nur für Paare hervorragend!
Die sinnliche Massage macht einfach Freude, wenn man ein Paar ist. Aber auch für die sogenannte „offene Beziehung“ ist eine sinnliche Massage gerade zum Einstieg beim erotischen Kennenlernen perfekt. Diese Massage kann die Partnerin vollziehen, wenn der Mann müde nach Hause kommt. Oder die Affäre, bei der der Mann sinnlich seine Partnerin massiert. Die Zonen dieser Massageart sind individuell zu besprechen. Das Paar, das offen mit allem umgeht, wird die erogenen Zonen schnell heraus finden.
2. Die Erotic Massage – das Besondere im Schlafzimmer!
Eine Erotic Massage geht hier noch etwas weiter, ohne zu weit zu gehen. Die Erotic Massage ist ein Vorspiel für den Sex oder auch einfach so im Alltag für Paare und Liebende zu integrieren. Freude ist hier wichtig und viel Feingefühl. Natürlich kann man eine erotische Massage auch in einem dafür professionell ausgestatteten Massagestudio durchführen lassen. Hier unternehmen diese Massage dann geschulte Damen und Herren. Der Kunde kann sich entspannen und sich erotisch verwöhnen lassen. Im privaten Bereich ist nach der Massage im erotischen Sinne auch der Sex möglich. Denn dadurch wird der ganze Körper positiv stimuliert. Die Massage erfordert kein großes Können, nur Fingerspitzengefühl. Wer den Strom innerhalb einer Beziehung spüren möchte, der sollte diese Massage in seinen Alltag integrieren. Stress und andere unangenehme Begleiterscheinungen unserer schnelllebigen Zeit können damit wunderbar „weggestreichelt“ werden.
3. Massage lingam: Der Mann kommt zum Zug!
Die Massage lingam ist das Besondere für den Mann! Quasi ein besonderes Schmankerl, wenn es um erotische Massagen geht. Der Mann, der vielleicht schon länger Probleme hat, beim Sex zu kommen oder auch allgemein leichtere Potenzprobleme hat, der sollte auf die Massage lingam zurück kommen. Diese Massageform schließt den Penis, den Anus, die Prostata und den Hoden mit ein und sollte möglichst von einer geschulten Hand sanft durchgeführt werden. Der Mann kann so lernen, langsamer zu kommen und seine eigene Sexualität neu kennenzulernen. Wer sich für diese Massage entscheidet, kann auch in ein professionelles Massagestudio gehen. Hier ist natürlich absolute Diskretion Pflicht.

Comments are closed.