Das Girokonto für Studenten

Vor einigen Jahren hat sich die deutsche Kreditwirtschaft mit dem ‚Girokonto für jedermann‘ dazu verpflichtet, jedem Interessenten den Zugang zu einem Girokonto zu ermöglichen. Das Girokonto für jedermann wird auf Guthabenbasis geführt und eignet sich daher für Personengruppen, die (noch) nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilhaben möchten. Dazu gehören auch Studenten.

Das Studentenkonto bietet finanzielle Flexibilität
Wenn man im Studium ist, liegt ein regelmäßiges Erwerbseinkommen oft noch fern. Einkünfte kommen vor allem aus Bafög-Zahlungen, elterlichen Überweisungen oder wechselnden Einnahmen aus Neben- oder Aushilfsjobs. Für Kreditinstitute ist dies meist keine ausreichende Basis, um bereits einen Dispokredit einzuräumen. Aber ein auf Guthabenbasis geführtes Girokonto als Studentenkonto ist möglich.

Das Guthabenkonto unterscheidet sich im Prinzip nicht von einem normalen Girokonto. Es ist mit einer EC-Karte oder Bankkarte ausgestattet und kann für Ein- und Auszahlungen, Daueraufträge und Überweisungen genutzt werden wie jedes andere Girokonto auch. Voraussetzung ist nur, dass ein entsprechendes Guthaben auf dem Konto vorhanden ist. Studenten können damit ihren regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen – zum Beispiel Mietzahlungen oder Studiengebühren – ebenso nachkommen, wie auf das Konto bei Reisen und Auslandsaufenthalten zugreifen. Viele Kreditinstitute bieten – ohne besondere Bonitätsprüfung – ergänzend zum Konto eine sogenannte Prepaid Kreditkarte an. Diese funktioniert ebenfalls wie eine normale Kreditkarte, der Unterschied liegt in der notwendigen Aufladung der Kreditkarte mit einem Guthabenbetrag. Äußerlich ist die Prepaid Kreditkarte von einer anderen Kreditkarte kaum zu unterscheiden.

Ein sinnvolles Angebot
Viele Kreditinstitute bieten ein Studentenkonto kostenlos oder zu günstigen Konditionen an, da es als Einstieg in eine langfristige Kundenbeziehung gesehen wird. Das Studentenkonto ermöglicht Studenten eine einfache Zahlungsabwicklung und eine Teilnahme am Wirtschaftsleben. Es verhindert unbedachtes Ausgabeverhalten und trägt letztlich mit dazu bei, dass Studenten sich nicht bereits in jungen Jahren übermäßig verschulden.

Mehr Informationen zum Studentenkonto gibt’s im Internet unter guthabenkonto24.net.

Comments are closed.