Bondagen – was ist das?

Bondagen
Sex mit Bondagen ist überhaupt keine Seltenheit, diese Sex-Spiele werden in Sadomaso eingebunden und ausgelebt. Hierfür ist das BDSM Studio bestens ausgerüstet und die Domina Zürich weiß diese Praktiken richtig zu nutzen. Doch das Fesseln ist eine Kunst, wenn es zu Hause ausgeführt wird, entstehen oft Verletzungen, die unbedingt zu vermeiden sind. Mittlerweile gehört dieser Sex fast schon zum guten Ton, was früher nur heimlich ausgeübt wurde, wird heutzutage sehr öffentlich praktiziert. Niemand muss sich auch für diese Vorliebe schämen, reiner „Blümchen-Sex“ ist nicht angesagt. Menschen die auf Sadomaso stehen, können unter normalen Umständen gar keinen Orgasmus erreichen, es ist daher sogar zu befürworten, seine sexuellen Vorlieben auszuleben.

Was sagt die Wissenschaft dazu?

Sicher hat sich auch die Wissenschaft mit diesem sexuellen Bedürfnis beschäftigt, aber einig sind sich die Forscher hierzu nicht. Durch das Bondage wird erst ein sexueller Reiz ausgelöst, wenn einer der Partner gefesselt ist. Jedoch sollte man diese Sex-Praxis nur gekonnt ausführen, die Domina Zürich im BDSM Studio ist der richtige Ansprechpartner. Hier sind die Menschen in sicheren Händen, die Domina Zürich weiß genau was sie tut.

Sexuelle Phantasien ausleben

Es ist gar nichts dagegen zu sagen, wenn Sadomaso zum Sexualleben dazu gehört. Aber Fessel-Spiele wollen gelernt sein, bei der Domina Zürich im BDSM Studio werden auch wertvolle Tipps gegeben, wie zu Hause die Fesseln angelegt werden müssen. Heutzutage muss im Beruf jeder nur noch funktionieren und viele Menschen suchen einen Ausgleich. Gerade Menschen in Führungspositionen sind davon betroffen, sie wollen selbst gerne einmal erleben, wie es ist völlig ausgeliefert zu sein. Das BDSM Studio ist auf jeden Fall die richtige Adresse, hier geht es sehr diskret zu, Dritte werden niemals informiert.

Welchen Unterschied gibt es bei den Geschlechtern?

Keinen eigentlich, Männer und Frauen üben Sadomaso gleich stark aus. Dabei gibt es natürlich Sadisten und Masochisten, die Rollen werden aber auch manchmal gewechselt. Meist übernehmen jedoch Frauen die masochistische Seite, denn die hilflose Rolle wird Ihnen bereits anerzogen. Aber auch Männer unterwerfen sich gerne dem anderen Willen, sie müssen dann das tun, was der Partner bestimmt. Es muss aber immer in gegenseitigen Einvernehmen geschehen, zu dieser Sex-Praktik darf niemand gezwungen werden.

Comments are closed.